05 Oktober 2017

Alice Teichert – Zwischen den Zeilen

 

In Lübeck gibt es gerade eine beeindruckende Ausstellung mit den Werken von Alice Teichert, die ich im September gemeinsam mit 2  Gestaltern aus Toronto besucht habe.
Das Museumsquartier St. Annen zeigt »Zwischen den Zeilen« noch bis zum 15. Oktober 2017.


Die Künstlerin Alice Teichert lebt seit den 1980ern in Kanada und hat erst dort die Farbe für sich entdeckt. Sie verwebt in ihren Bildern Skripturales mit Farbflächen von großer Tiefe und Intensität.
Das ist für mich als Grafikerin, die auch mit Kalligrafie und Illustration arbeitet, natürlich sehr anregend.
Der größte Teil der Ausstellung bestand aus diesen genialen großformatigen Gemälden.


In den Räumen entsteht ein Dialog ihrer Bilder mit mittelalterlichen Büchern und Schnitzaltären aus der Sammlung des Museums. Einige Bilder wirkten wie gestaltete Doppelseiten eines Buches. Die transluzide Malerei bekommt durch eine extrem glänzende Oberfläche noch mehr Tiefe. Ein spannender Kontrast zu dem matten Papier der betagten Stundenbücher.

Und dann gibt es Blätter, die an zarten Fäden im Raum hängen, und auf denen sie mit Schriften, Musik-Zeichen und Buchstaben spielt. Musik spielt in ihrer Biografie eine bedeutende Rolle.


Es fällt mir sehr schwer nur ein paar ihrer Bilder für diesen Artikel auszuwählen – das Werk ist so vielfältig und spannend. Deshalb hier noch ein Buchtipp: In) Formation (Zur Philosophie und Kunst von Alice Teichert)

Keine Kommentare: