11 Juli 2016

Kalligrafie & Meer – Collagen

 
Für die Einbände der Logbücher haben wir zuerst Collagen auf dickem Papier gemacht. Normalerweise arrangiert man die Bestandteile einer Collage sehr bewusst. Nicht zu viele Elemente verwenden, Gruppen oder Sichtachsen bilden, Farben bewusst einsetzen … aber da man sie danach sowieso noch einfärbt und zerschneidet, hab ich mir abgewöhnt mir zu viele Gedanken zu machen. Ich seh sie eher als schöne Hintergründe. Und sie haben bei mir bisher immer dadurch gewonnen, dass sie zerschnibbelt wurden. Zuerst ist das vielleicht eine Überwindung, aber es entstehen ganz neue Sachen. Details und Formen rücken anders in den Fokus, werden spannend dadurch, dass sie nur noch teilweise zu sehen sind. Probiert es aus, es ist wirklich eine interessante Erfahrung.


Festes Untergrundpapier (z. B. 300g Aquarellpapier) mit Nassklebeband auf einem Brett fixieren, damit sich nichts wellt. Das Collagematerial (vor allem dünne Papiere, Bilder, Seidenpapiere, Teebeutel- oder Kaffeepad-Papier, Oblaten, alte Buchseiten, Einkaufszettel, Tickets, Servietten, Comics, alte Anzeigen, Geschenkpapier …) auslegen und dann mit Stärkekleister (selbstangerührter Mehlkleister oder Tapetenkleister) alles festkleben. Etwas antrocknen lassen und dann mit dem Pinsel anfeuchten und vorsichtig Farben einarbeiten. Hier bevorzuge ich Airbrushfarben, weil sie hinterher wasserfest sind und sich schön aus der Pipette träufeln lassen.
Die Farbpalette habe ich von vornherein dem Thema entsprechend eingegrenzt. und hatte vor allem Blautöne, Grau, Schwarz, Weiß und Silber dabei.
Dann kann man noch mit einem Pinsel, Spachtel oder Schwamm ein wenig Gesso auftragen an Stellen, die weicher oder unauffälliger werden sollen.
Am besten über Nacht auf dem Brett trocknen lassen, damit die Collage ganz glatt bleibt. Und dann vorsichtig am Nassklebeband entlang mit dem Buchbindemesser oder Cutter entlangschneiden.
Auf der Rückseite kann man auch noch collagieren, oder sie einfärben oder weiß lassen – je nachdem was man damit vorhat.

Hier hab ich 3 der Bücher zusammengelegt und man sieht wie die Collage aussah, die ich zerteilt habe.

Inspiration dafür war dieses Foto. Mich haben die Farben stark beeindruckt. Schwarzes Meer, grauer Himmel und dazu ein Leuchten.

Keine Kommentare: