22 Oktober 2015

Ergonomie im Sitzen und Stehen

  Jeder weiß, wie wichtig es ist richtig zu sitzen, wenn man den ganzen Tag am Schreibtisch arbeitet. Ich habe verschiedene Stühle, die ich wechsle. Einen HÅG Capisco und einen Balance Kniesitz. Getestet hatte ich mal den Swopper und Sitzbälle, aber das ist nichts für mich, da hoppel ich dann herum und habe keine ruhige Hand.

Sitzen ist das eine, aber was ist eigentlich mit Stehen? Ich wollte schon lange gern im Stehen arbeiten, hatte aber neben meinem großen Schreibtisch keinen Platz für einen zusätzlichen Tisch.
Im September hörte ich aus meinem Netzwerk über twitter von der Möglichkeit einen höhenverstellbaren Schreibtischaufsatz von Varidesk für 4 Wochen zu testen und habe mich gleich mal angemeldet für das Modell Pro Plus 36.
Einige Tage später war ein recht unhandliches ca. 25 kg schweres Paket da. Sich Hilfe beim Aufstellen zu holen ist sinnvoll. Da der Aufsatz komplett montiert ist kann man aber auch gleich loslegen.



Tag 1:
Im Sitzen erscheint mir der Monitor etwas zu hoch und ich muss ein anderes Mousepad nehmen, mein gepolstertes passt nicht, aber der Handknöchel schmerzt abends.
Lustig: vom Stehen tun mir die Füße weh (barfuss auf hartem Boden). Der Varidesk ist erstaunlich stabil, es wackelt nichts im ausgefahrenen Zustand. Die Oberfläche und die Rundungen gefallen mir.
Hatte heute viel Bewegung in der Wirbelsäule und hab sehr gut gearbeitet. Positiver Gesamteindruck.

Tag 2:
Der Kater sitzt nicht mehr auf meiner Tastatur, Hurra! Der unbekannte hohe Tisch erscheint ihm nicht geheuer zu sein.

Tag 3:
Die Höhe im Sitzen und Stehen ist jetzt wunderbar … ich liebäugle schon mit der Idee den Varidesk zu kaufen. Lässt sich super einfach verstellen.

Tag 4:
6 Stunden problemlos gestanden, brauche gar nicht sitzen und eine weiche Decke unter den Füßen ist eine gute Idee.

Tag 5:
Nach Yoga und Einkaufen ist mir heute mehr nach Sitzen.

Tag 6:
Der Kater traut sich inzwischen doch auf den Tisch und sitzt auf der Tastabbbbbbbbbbbbnnnnnnnnnnnnnnnmmmm,,,,,,,,

Tag 7:
Ich habe beschlossen den Aufsatz zu behalten. Der Nacken ist überhaupt nicht mehr verspannt und ich arbeite bemerkenswert konzentriert im Stehen.



Tag 8:
Büro umgeräumt um Tisch nicht in der Mitte zu haben, weil mich das optisch stört. Und der Aufsatz passt perfekt auf die Planschränke. Dafür hab ich meinen großen Holztisch zentral im Raum und alles andere an den Wänden. Und dann hab ich die Gelegenheit gleich genutzt und tonnenweise Bücher und Papierkram aussortiert.

Tag 9:
Weiter um- und aufgeräumt. Mein Büro wirkt jetzt ruhig, klar und kommunikativ.

Tag 10:
Erster Arbeitstag nach dem Umräumen. Teilweise stehend, teilweise sitzend. Ein neues passendes Mousepad muss her.



Tag 11:
Die Heizsaison hat begonnen und der Kater schnurrt jetzt in seiner Hängematte \o/



Fazit nach 4 Wochen: im Stehen zu arbeiten tut mir und meinem Rücken sehr gut. Dieser flexible Schreibtischaufsatz ist wirklich eine gute Idee für Menschen, die viel am Computer arbeiten. Von mir gibt es 10 von 10 Punkten.
Es gibt übrigens ganz unterschiedliche Modelle, je nachdem wieviele Monitore ihr habt oder wie groß sie sind. Guckt mal hier.

Keine Kommentare: