26 August 2015

Was machst du gerade? (05)

   … frage ich die wunderbaren Menschen in meinem Netzwerk.

Heute ist das Leoni Pfeiffer: Mediengestalterin für Digital- und Printmedien, Kritzeltante, Taunus.


Was machst du gerade?
»Neben meinen Job jongliere ich in meiner Freizeit gerade mit sämtlichen meiner ehrenamtlichen Tätigkeiten: einer Tanzgruppe, die bald einen Auftritt hat und doch schon die nächste, neue Choreographie braucht, dem Layout für einen Gemeindebrief und der Internetseite meines Oldtimerclubs.
Ausserdem nehme ich Anlauf! Um mein persönliches Jahresprojekt wieder anzugehen: einen illustrierten Kalender – nicht nur – für Kinder, mit Geschichten rund um meine zwei Figuren Kröt und Schuhuu, der nun in die fünfte Runde gehen soll. Ich bin schon wieder ganz schön spät dran.«

Warum bist du Mediengestalterin und nebenbei Kritzeltante? 
»Mein Leben bestand eine ganze Weile aus zueinander passenden Zufällen und so bin ich vom Fachabitur mit dem Schwerpunkt Gestaltung weiter gekommen zur Ausbildung zum Mediengestalter. Dieser Beruf ist nicht immer so kreativ wie ihn sich viele vorstellen. Oft arbeitet man strikt nach Vorgaben und in fertigen Rastern. Aber genau das macht ihn für mich so interessant!



Neben dem Kommunikativen, den vielen neuen Ideen und Konzepten, die man entwickelt, dem – manchmal sogar künstlerischen – Arbeiten bei Illustrationen oder der Logoentwicklung, ist er doch auch ein richtiger Handwerksberuf mit einer sehr technischen Seite. Die Werkzeuge sind nur eben nicht die klassischen, man arbeitet die meiste Zeit digital und muss doch für einwandfreie Ergebnisse mehr als ein paar Knöpfchen drücken. Druckverfahren verstehen, Techniken im Hinterkopf haben und für das gewünschte Produkt den passenden Weg suchen.



Sollte er mich nicht auslasten in meiner Kreativität (übrigens mag ich dieses Wort oder vielmehr seine ständige Verwendung eigentlich gar nicht), greife ich zu Stift und Papier und tobe mich als »Kritzeltante« aus. Diesen Titel habe ich mir gegeben da ich mich bisher meist eher ausprobiere. Es gibt so viel Schönes was man auf unterschiedlichste Weisen machen kann. So sind in den letzten Jahren ein paar tolle Projekte gewachsen, zum Beispiel meine bereits erwähnten Figuren Kröt und Schuhuu, mit denen vier Kalender mit Geschichten entstanden sind – ich versuche mich also auch als Texter und Geschichtenerzähler. Gerade habe ich viel Spaß mit Handlettering und Sketchnotes. Mit dem Zeichnen und Illustrieren würde ich mir gern irgendwann ein zweites Standbein schaffen.
Reicht das Gekritzel nicht aus, nehme ich die Kamera mit. Sie lässt mich oft ganz anders auf die Welt um mich blicken. Sei es mit dem Makro die kleine Welt ganz groß zu sehen oder mit dem Tele Ausschnitte heranzuholen. Einzelheiten am Rande, Kleinigkeiten, die im Großen und Ganzen, in unserer schnellen Welt, ab und an untergehen.«

Was bewegt dich? 
»Normalerweise sind es einfache Kleinigkeiten. Wenn zum Beispiel Leute an die kleinen Dinge denken, damit andere überraschen und Freude schenken. Oder Trost und Halt, Input und Ideen, Schwung. Manchmal reicht schon eine kurze Nachricht um jemandem ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern. Das sollten wir viel öfter machen, täte uns allen gut.
Momentan ist es aber vor allem das große und vielfältige Thema rund um Flüchtlinge. Ein sehr komplexes Thema und so recht weiß ich noch nicht wo anfangen. Als erstes habe ich mit meinem Freund den Kleiderschrank ausgemistet und fahre heute fünf große Kisten zur hiesigen Diakonie. Von dort aus sollen sie den Flüchtlingen in der Zeltstadt Limburg-Staffel zukommen. Jeder kann helfen, man muss nur auch anfangen.
Übrigens gilt das nicht nur für die Flüchtlingshilfe: auch im Altenheim, beim Tierschutz, im Verein, der Kinder- und Jugendarbeit, in der Nachbarschaft ... Unsere Gesellschaft lebt doch nur durch eins: Uns. Alle. Also hoch vom Sofa, Blick vom Smartphone, auf in die Welt und angepackt!«

Wo kann ich dich finden?
»Mitten im Goldenen Grund, Taunus, Hessen.
Gekritzel filuti @Instagram
Geplapper kroetschuhuu @Twitter
Alles zusammen Blog.leonipfeiffer.de «

Keine Kommentare: