10 Juli 2015

Das Sternentheater auf Zukunftskurs

 
Ihr habt es vielleicht schon in den Medien mitbekommen:
Ab dem 3. August 2015 wird das Planetarium Hamburg umgebaut und erweitert. Bis Ende 2016 bleibt es dann wegen der umfangreichen Bauarbeiten geschlossen. Wer also nochmal hingehen möchte, sollte das schnell tun. Es gibt diesen Monat mit dem Programm LAST NIGHTS OF THE STARS besonders viel zu entdecken, inklusive Live Acts – sogar noch 2 Premieren (SONNENSTÜRME und UHRWERK OZEAN) und die Wiederaufnahme von TRIP. Ab 2017 wird es dann im Turm mehr Platz, Komfort und viele neue Veranstaltungen geben.

In den letzten Wochen haben wir mit der Kampagne zu LAST NIGHTS OF THE STARS auf den verschiedensten Medien in und um Hamburg geworben: vom 3,5 m hohen hinterleuchteten City Light Poster (CLP) über verschiedene Plakate von A3 bis A0 bis zu Programminfos und kleinen Anzeigen.

Wer davon nun noch gar nichts mitbekommen hat, den wird ab August ein Info-Pavillon an der Baustelle empfangen. Darin gibt es Schautafeln zum Umbau. Ich glaube es wird, nach dem erfolgreichen Umbau, sehr sehr schön.
Und keine Angst: die wunderbare Sternkarte wird es weiterhin geben. Man kann sie jeden Monat im Hamburger Abendblatt sehen und – zusammen mit dem Podcast – von den Websites des Planetariums und Abendblatts herunterladen.
Das Planetarium, bzw. die Crew, wird natürlich während der Umbauzeit nicht untätig sein. Es wird die eine oder andere mobile Aktion geben. Um euch zu informieren könnt ihr die Website besuchen oder die FB-Fanpage reingucken. Dort findet ihr auch eine Animation zum Umbau.

Keine Kommentare: