11 Januar 2012

Wilhelm Werner Sammlung

Was für eine wunderbare Ausstellung!
Ich bin froh, dass ich es kurz vor Schluss doch noch geschafft habe die Bilder aus der "Sammlung des Hausmeisters Wilhelm Werner" zu sehen. Er hatte von 1914 bis 1952 in der Kunsthalle gearbeitet und beim Hängen, Rahmen und Aufziehen der Bilder einige Künstler gut kennengelernt. Sie haben ihn dann mit ihren Arbeiten "bezahlt", woraus im Laufe der Zeit eine Sammlung mit 500 Werken entstand. Er hat Bilder der jüdischen Künstlerin Anita Rée vor der Beschlagnahmung als "entartete Kunst" gerettet und im Krieg die Gebäude vor der völligen Zerstörung bewahrt indem er und sein Kollege Brandbomben auf dem Dach löschten.
Besonders gut gefielen mir die Sachen von Fritz Flinte und ein paar Hamburg-Motive von Willem Grimm. Die Ausstellung geht nur noch bis zum 15. Januar.

Keine Kommentare: