06 August 2011

Sommerakademie PENTIMENT - week two

In der 2. Woche sind wir von den Majuskeln (Versalien) zu den Minuskeln (Gemeinen) gekommen. Wir haben sehr eng und sehr weit geschrieben, mit großen und kleinen Ober- und Unterlängen gespielt und passende Initialen erarbeitet. Themen waren: Harmonie/Kontrast/Konflikt, Layout und Design. Wir haben über Arbeiten mit Blattgold und Platin gesprochen, technische Hilfsmittel, merkwürdige Amerikaner und über Sushi. Verschiedene Federn kamen zum Einsatz: Bandzugfedern von 0,5 bis 5 mm, Speedball und der Ruling Pen (auch Cola-Feder) aus Dosenblech oder mittleren Druckplatten geschnitten und sehr expressiv einsetzbar. Als Tinte benutzen wir primär Walnussgranulat, aber auch Airbrushfarbe, Chinatinte, Ecoline und verdünnte Gouache. Rotwein-, Erdbeer- und Kaffee-Experimente waren nicht so erfolgreich.

Montag gab es ein schönes Dinner bei dem wir an langen Tischen mit Leuten aus allen Kursen gesessen und geredet haben. Mittwoch war dann schon das "Bergfest". Da sind wir nachmittags in andere Kurse gegangen und ich hab mir vor allem die Siebdrucker, Illustratoren und die super ausgestattete Druckwerkstatt angesehen. Die neuen Räume in der Finkenau sind sehr schön. Zuletzt war ich dort zu meiner Geburt, da es früher eine Klinik war. Ich habe aber nichts wiedererkannt ;-)

Es gab einen Papierverkauf zu fairen Preisen von Liporello mit wunderschönen Blöcken, Heften und Leporellos. Man kann dort auch online bestellen.
Unsere Gruppe versteht sich gut und einige sind richtig geschickt und kreativ. Interessante Biografien, Offenheit und Interesse am Austausch machen den Unterricht noch runder. Es wird viel gelacht.
Am Ende der Woche hab ich wieder ein kleines Buch aus den Arbeiten gemacht und im Kurs entstanden 3 Faltbücher mit Übungen.
Das Fazit von Woche 2: ein geschulterer Blick für Typografie, neue Anregungen und überraschenderweise immer ein Parkplatz vor der Tür.

Keine Kommentare: