12 Oktober 2010

Brüsselbesuch


Ich hatte die Gelegenheit zu einer kleinen BeNe(ohneLux)-Tour und habe u.a. Brüssel besucht. Das Belgische Comic-Center interessierte mich vor allem. Die Entstehung und Geschichte des Comics wird gezeigt und es gibt wechselnde Ausstellungen mit Originalzeichnungen vor allem belgischer und französischer Zeichner.
Die Räume sind sehr schön, es ist ein restauriertes Jugendstilkaufhaus. Der Buchladen ist gut sortiert, das Café kann ich nicht empfehlen (unfreundlich und Schlagsahne im Cappuccino).
Einen Teil des Comic-Walks durch die Stadt habe ich dann auch noch gemacht. Man sieht auf dem Rundgang zahlreiche mit riesigen Comicfiguren bemalte Hauswände.
Natürlich habe ich auch andere belgische Kulturgüter genossen: Fritten und den Duft von Schokolade.

Keine Kommentare: