28 Oktober 2008

Wie wird man Krake?

Ich hätte gern einen Tag mit 27 Stunden, 4 Ohren, 6 Augen und 8 Arme. Hat jemand einen Tipp wie ich zur Krake werden kann?
Gerade läuft extrem viel parallel und leider muß ich sehr vielversprechende Aufträge ablehnen, da ich mich nicht zerteilen kann und es keinen Zweck hat Tag und Nacht zu arbeiten, da die Energie und Kreativität dann auf der Strecke bleiben.
Hier sind ein paar Entwürfe für eine Anzeige zur Bewerbung einer Filmmusik-Datenbank im Internet. Sehr spannende Sache. »Die beste Filmmusik ist die, die man nicht hört ..."

Und dann arbeite ich an einem Flyer für die tibetische Form des Yoga: Lu Jong. Und an Schautafeln und Messewänden für eine Ausstellung im Levantehaus in Hamburg. Und an Anzeigen für Klassik-Konzerte. Und an einem Plakat für einen Tango-Musiker. Und einem Schrift-Plakat für Georges Moustaki. Und an Plakaten, Flyern und Sternkarten für das Planetarium. Und an meinen neuen Drucksachen zum Büro-Umzug. Und an der Bürorenovierung ...

Keine Kommentare: