13 November 2006

Neues Grafiktablett

Ich habe das halbe Wochenende mit meinem nigelnagelneuen Grafiktablett herumgespielt. Das ist um Klassen besser als mein altes, es hat sich wirklich viel getan in der Entwicklung. Die Bedienung wird immer intuitiver und es macht richtig Spaß damit in verschiedenen Programmen herumzuprobieren, von drucksensitiver Pinselspitze auf harten Stift und Radierer zu wechseln (einfach umdrehen!).
Da ich in Zukunft ein wenig mehr illustrieren werde, war die Anschaffung einfach sinnvoll. Es ist zu umständlich zu zeichnen, einzuscannen und dann zu bearbeiten. So habe ich gleich alles in Vektoren oder in den richtigen CMYK Farben im Rechner und das spart Zeit und Nerven.
Das Tablett hat integrierte Tasten, die man individuell belegen kann, einen Touchstrip z.B. zum Zoomen, dazu eine Maus mit 4 Tasten und Rad und den Stift mit verschiedenen Spitzen. Wen es interessiert: Voilá.

Kommentare:

Grafiktablett Fan hat gesagt…

Schön Buntes Artwork :D Hab mir auch grad ein kleines Wacom Graphire A6 geholt und bin sehr zufrieden damit. Benutze es Hobbymassig zur Bildretusche und es ist ein wahrer segen gegenüber der Maus. Das Wacom a4 ist natürlich deluxe, für meine zwecke aber neben dem Preis auch von der größe wohl etwas oversized.

Anonym hat gesagt…

Hey !
Schönes Artwork! Ich selbst bin zwar eher im 3D Bereich als Character Artist für Film und Game unterwegs finde aber immer wieder gefallen daran 2D Arbeiten anderer talentierter Leute zu erforschen :)
Ich bin gerade dabei eine kleine Website aufzusetzen wo ich junge und erfahrene Grafiker beim Kauf eines neuen Tablets beraten möchte. Falls du Lust und Laune hast kannst du ja mal vorbeischauen.
http://grafiktablett-vergleich.org/