02 November 2005

Im Museum für Kunst und Gewerbe

Um neben der Arbeit mit Maus und Tastatur meinen Strich nicht ganz zu verlieren (nein, zeichnen ist nicht wie Fahrrad fahren oder schwimmen, man verlernt es durchaus) und den Blick zu schulen zeichne ich ab und zu allerlei Sachen, mal schnell, mal langsamer. Im Museum für Kunst und Gewerbe halten die Modelle still und es ist ihnen egal wie das Ergebnis ausfällt. Ich habe jedenfalls noch keine Beschwerden zu meinen Lockerungsübungen gehört...

http://www.mkg-hamburg.de/

Keine Kommentare: